Startseite
Portal
Geschichte
Literatur
Galerie
Kontakt
Impressum
Düsseldorfer Jahrbuch
Neuerscheinungen
Literatur zur Stadtgeschichte
Düsseldorfer Jahrbuch Ausgaben 2004 - 2014

Düsseldorfer Geschichtsverein (Hrsg.)
Düsseldorfer Jahrbuch 2014
Beiträge zur Geschichte des Niederrheins, Band 84
erschienen am 05.06.2014
424 Seiten, zahlr. farb. Abb., Hardcover, 35,00 €
(für Mitglieder des Vereins kostenlos)
ISBN: 978-3-8375-1215-1



Aus dem Inhalt

Der Düsseldorfer Geschichtsverein legt hiermit Band 84 des Düsseldorfer Jahrbuchs vor.

Der Schwerpunkt der zwölf Beiträge liegt anläßlich der 725-Jahr-Feier der Stadterhebung Düsseldorfs diesmal auf der (Kultur-)Geschichte von Jubiläen.
Behandelt werden u.a. städtische, kirchliche und Firmenjubiläen. Von diesem Hauptthema unabhängig finden sich ferner Arbeiten u.a. zu den Festinszenierungen des Künstlervereins Malkasten, zur Heine-Rezeption, zu preußisch-niederländischen Grenzangelegenheiten um 1900, zu Düsseldorfer Künstlern und dem Schriftwechsel zwischen Klara Schabrod und ihrem Ehemann.

Autorinnen und Autoren der Beiträge sind Sabine Brenner-Wilczek, Stefan Flesch, Oliver Glißmann, Horst Heidermann, Jörg Heimeshoff, Mareen Heying, Susanne Hilger, Hein Hoebink, Benedikt Mauer, Joachim Oepen, Ulrich Rousseaux, Sabine Schroyen, Andrea Trudewind und Horst A. Wessel.

Düsseldorfer Jahrbuch 2013
ISBN:
978-3-7700-3058-3
580 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2012
ISBN 10 3837507491
ISBN-13: 978-3837507492
432 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2011
ISBN:
978-3-7700-3061-3
472 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2010
ISBN:
978-3-7700-3060-6
563 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2009
ISBN:
978-3-7700-3058-3
380 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2008
ISBN:
978-3-7700-3056-9
350 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2007
ISBN:
978-3-7700-3053-8
480 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2006
ISBN:
978-3-7700-3052-1
491 Seiten, gebunden
Düsseldorfer Jahrbuch 2004/05
ISBN:
978-3-7700-3050-7
704 Seiten, gebunden
Ein Service von

Neuerscheinung:
Rheinmetall -
Vom Reiz, im Rheinland ein großes Werk zu errichten